Neue Regelung: Alben dürfen nur noch abgekürzt werden

    share on:
    Neue Regelung: Alben dürfen nur noch abgekürzt werden

    CCN, KKKMM, FBGM, JGUDZS, EMEW, AM3 - Wer heutzutage erfolgreich sein will, darf nicht mehr ausgeschriebene Albennamen verwenden. Diese ungeschriebene Regel wurde nun zur verbindlichen Vorschrift. Hier das Statement von GfK, der Firma, die die Charts erstellt:

    Das liegt auf der Hand, schließlich sollen Albentitel heutzutage nichts mehr aussagen, sondern nur noch gut als Hashtag aussehen. Dementsprechend machen sich viele Rapper heutzutage erst Gedanken um die Abkürzung und dann erst um den Titel, ähnlich wie SSIOs BB.U.M.SS.N.

    Diese Regel würde viele Künstler betreffen, die ihre Albennamen bereits verkündet haben. Manche haben sich jedoch schon auf kreative Art und Weise mit der Regel auseinander gesetzt. MoTrip hat beispielsweise seinem Album "Mama" eine neue Bedeutung gegeben: Mama steht nun als Akronym für "Motherfucker aus motherfucking Aachen".

    Wir freuen uns auf viele neue, bedeutungslose Albennamen mit coolen Abkürzungen. Frage an euch: Wer wird wohl "HUSO" nehmen?

    RapIstChief

    Hinterlasse uns einen Kommentar! Keine Anmeldung erforderlich.

    comments powered by Disqus