Dieser Rapper will als einziger Flüchtlingen konkret helfen

    share on:
    Dieser Rapper will als einziger Flüchtlingen konkret helfen

    Alle wollen Flüchtlingen helfen - bis auf die faschistischen Vollidioten. Die mal außen vor. Doch während die meisten Menschen, darunter auch die meisten Rapper, Ihre Hilfe auf das Teilen von Videos bei Facebook beschränken, will ein Rapper tatkräftige Unterstützung in Flüchtlingsheimen bieten.

    Juicy Gay, Deutschlands einziger Homo-Rapper, will allen Flüchtlingen kostenlos einen blasen. Er wird in den nächsten Wochen mehrere Heime besuchen, um dort Oralsex zur Entspannung anzubieten. Zugegeben, er hat #mundaufmachen vielleicht etwas zu wörtlich genommen, aber wenigstens hat er konkrete Pläne.

    Ok, weil die meisten Satire nicht verstehen und das ein wichtiges Thema ist, gibt es dieses mal die Message dieses Jokes.
    Ein Appel an unsere Leser: Ihr helft nur marginal, wenn ihr irgendwelche Videos teilt. Klar, es ist wichtig die Meinung von Leuten in die richtige Richtung zu beeinflussen und es ist schön jemanden zu sehen, der die eigene Meinung so eloquent auf Band bringt, aber damit ist noch niemandem geholfen. Im Endeffekt ist das nur eine Form der (meist unterbewussten) Selbstdarstellung, die Euren Freunden zeigen soll, wie toll ihr seid. Das ist auch ok, denn es ist für einen guten Zweck.

    Aber Schnappt Euch lieber alte Klamotten, holt etwas zu essen (am besten bei ReWe und nicht bei Lidl) und bringt es in die Heime. Davon dürft Ihr dann sogar ein Selfie auf Instagram posten. Denn damit helft ihr viel mehr, als wenn ein Video auf Eurer Timeline erscheint, das allen zeigt, dass ihr auf der richtigen Seite steht. Eigentlich sollte das nämlich überflüssig sein. Denn wer gegen Flüchtlinge ist, kann nur ein Hurensohn sein.

    RapIstChief

    Hinterlasse uns einen Kommentar! Keine Anmeldung erforderlich.

    comments powered by Disqus