7 (2007)

Im Spätsommer 2007 warteten alle auf Bushidos nächsten Streich. Die Angst war groß, dass der Mann mit den Gold- und Platinplatten, der mehrere Newcomer aufgebaut und Videos bei den größten Musiksendern platziert hatte, aufgrund mangelnden Hungers auch mangelhafte Leistungen bringen wurde und viele Fans sahen sich bestätigt. Die Bushido-Jünger der ersten Stunde waren älter geworden und nicht sonderlich glücklich angesichts der kreischenden Mädchen, mit denen sie gemeinsam auf Konzerten ihres einstigen Idols in der Crowd standen. 7 markierte auch einen Wendepunkt in Bushidos Karriere, denn langsam aber sicher entfernte er sich von der Rapszene und schritt in Richtung Popstar. Platz 1 der Charts und eine Goldplatte heimste er auch mit diesem Release wieder ein und hier sei auch mal erwähnt, dass es im Jahr 2007(vor Deluxeboxen und Spotify) um einiges schwieriger war die Chartspitze zu erreichen – von Gold ganz zu schweigen.