Heavy Metal Payback (2008)

Mit diesem Album machte Bushido sich innerhalb der Deutschrapszene zunehmend unbeliebter. Die Widersprüchlichkeit einerseits den reichen Geschäftsmann und andererseits den Straßenjungen darzustellen wurde auf die Spitze getrieben und sowohl szeneintern als auch in den größeren Medien kritisch betrachtet. Viele ehemalige Fans nahmen ihm auch die Zusammenarbeit mit Oliver Pocher und Schlagersänger Karel Gott übel und alle waren sich einig, dass die Worte mit denen Bushido das Album eröffnet definitiv stimmen „Ich hab‘ Deutschrap kaputt gemacht.“ Eine Goldplatte konnte sich Bushido trotz aller Kritik aber auch für „Heavy Metal Payback“ an seine Wand hängen.