26. Mai 2019
Suche
187 Tabak, Babos & Stoney: Die Tabaksorten der Rapper
Teilen

187 Tabak, Babos & Stoney: Die Tabaksorten der Rapper

 

Den Einfluss der Shisha-Szene auf Deutschrap kann man gegenwärtig nicht verleugnen: In Shishabars werden beinahe ununterbrochen die neuen Singles der angesagtesten Rapper gespielt, wodurch sich in Zeiten von Streaming eine großer Einfluss auf die Szene entwickeln können. Doch nicht nur die Musik der Rapper ist in den Bars anzutreffen, auch die Tabak-Reihen findet man immer wieder in den Pfeifen wieder. Was vor einigen Jahren mit KC Rebell und Haftbefehl doch noch relativ klein begann, ist heute ein großer und lukrativer Markt für viele Rapper geworden, denn laut eigenen Aussagen ist die 187 Strassenbande mittlerweile einer der größten Produzenten in Europa. Wir haben uns angeschaut, wer alles in der Szene mitmischt und eine eigene Tabak-Reihe auf den Markt hat.

187 Strassenbande – 187 Tabak

Nachdem bereits einige Rapper ihre Tabakmarken auf den Markt gebracht haben zogen die 187ers Ende 2017 nach. Passend zu dem aktuellen Hype rund um das Kollektiv kam es wohl auch wie es kommen musste und auch der Tabak ist mittlerweile einer der meistverkauften in jedem Shisha-Store. Alles, was die Jungs anfassen wird scheinbar zu Gold. Doch nicht nur Ihre Fans konnten die Rapper mit dem Tabak begeistern, auch bei Kritikern und bekannten Youtubern der Shisha-Szene gewann der Tabak immer mehr an Popularität und konnte durchweg gutes Feedback und Lobe einheimsen. Den 187 Tabak gibt es derweil in über 25 Geschmackssorten, darunter auch die beliebte Sorte mit Marihuana Geschmack. Laut eigenen Aussagen von Bonez MC auf der Shishamesse in Frankfurt sind Sie übrigens einer der größten Tabakproduzent in Europa, bereits im Monat der Einführung gingen über 17.5 Tonnen über die Ladentheke. Respekt.

KC Rebell – Hasso Tabak

Einer der Pionäre unter den Rappern in der Tabak-Szene: KC Rebell. Mit eigenen Shisha-Lounges und eigenen Stores ist KC Rebell wohl nicht nur einer der erfolgreichsten Unternehmer im Shisha-Umfeld, sondern auch ein großer Vorreiter. Nicht nur, dass er bereits 2015 seinen Tabak auf den Markt brachte, sondern auch mit eigenen Songs rund um das Thema konnte er einiges an Popularität für sich und seine Marke gewinnen – noch weit bevor viele seiner Rapper-Kollegen auf den Markt aufmerksam wurden. Der “Hasso“-Tabak ist auch vier Jahre später noch erfolgreich auf dem Markt und ziemlich sicher in der engeren Auswahl bei jedem Fan und Kritiker. Laut eigenen Aussagen war KC Rebell bei jedem Prozess der Entwicklung des Tabaks dabei gewesen, mittlerweile gibt es bereits drei Linien des Tabaks mit ungefähr 10 Geschmacksrichtungen.

Haftbefehl – Babos Tabak

Ebenfalls ein großer Vorreiter und Geschäftsmann im Tabak-Bereich: Haftbefehl. Er ist nicht nur Erfinder der allseits bekannten Brudiletten, sondern auch der Mann, der hinter der Babos-Tabakreihe steht, welche in der Shisha-Szene noch Jahre nach seiner Einführung ganz oben bei jedem Fan stehen sollte. Mit den Geschmacksrichtungen “FFM“, “069”, “Babos” und “Chayas” lieferte der Offenbacher Rapper definitiv ab, die Sorten sind durchweg beliebt und kommen auch bei Rauchern an, die mit Haftbefehl selbst nicht viel anfangen können.

Alpa Gun – Alpa Tobacco

Und noch ein Rapper mit eigener Tabak-Marke. Alpa Gun wollte sich den Markt wohl nicht entgehen lassen und brachte 2017 mit Alpa Tobacco seine eigene Reihe in die Shisha-Stores. Spätestens seit den Streitereien rund um die Shisha-Messe und wer nun wen nicht gegrüßt hat, sollte der Tabak wohl einigen von Begriff sein.

Kool Savas – Essah Tobacco

Mit Kool Savas veröffentlichte ein weiterer passionierter Shisha-Raucher eine eigene Tabak-Reihe. Die “Essah Tobacco” Sorten freuen sich großer Beliebtheit, allen voran die Sorte “Essah Damus” ist in vielen Pfeifen vorzufinden.

Sun DiegoStoney Tabak

Nach dem großen Comeback von Sun Diego, der bekanntermaßen ja vorher unter dem Namen SpongeBozz Musik gemacht hat, hat es bis zu seinem Einstieg in das Tabak-Geschäft nicht lange gedauert. Er selbst ist ein großer Shisha-Fan, mit “Hookah Kartell” hat der Rapper der Shisha-Szene sogar eine eigene kleine Hymne gewidmet. Verständlich, dass er ebenfalls eine eigene Marke veröffentlichte. Die Besonderheit an seinem Stoney-Tabak: CBD. Passend zum aktuellen Hype rund um CBD-Produkte und Blüten reicherte er einige Sorten damit an – einer der ersten, die solch einen Tabak auf den Markt gebracht haben.

 

Teilen
Geschrieben von
kollin
Kommentare