17. November 2019
Suche
Die AlphaOffensive – Wenn die Lanxess-Arena zu einer riesigen Deluxebox wird

Die AlphaOffensive – Wenn die Lanxess-Arena zu einer riesigen Deluxebox wird

Fotoquelle: Pressefoto Kollegahs (2015)“ by Selfmade Records is licensed under CC BY 2.0
 
Summary:

Mit der AlphaOffensive liefern Kollegah und Dirk Kreuter am 14. September wohl ein Hybridprodukt aus Persönlichkeitsentwicklung und Businesscoaching. Zu gesalzenen Preisen und mit fragwürdigen Spezialtickets.

Wir alle kennen und lieben sie. Und wir alle haben sie schon in Rekordzeit als Youtube-Werbung geskipt: Business- und Lifecoaches, die sich mit wenigen und effizienten Handgriffen ein Business aufgebaut haben und jetzt ihr Leben auf Mallorca mit teuren Sportwagen genießen – und das, obwohl man nur ein Jahr zuvor noch als Fließbandarbeiter angestellt war. Als rationaler Mensch kommt einem da oft nur ein Gedanke: Wieso sollte ein echter Millionär für drei- bis vierstellige Beträge Coachings verkaufen? Doch nun steigt ein echtes Businessschwergewicht in den Ring der neureichen Persönlichkeitsentwickler: Der Boss höchstpersönlich.

Dass Kollegah mit seinem neuen Youtube-Kanal Felix Blume in die Lifecoaching-Kerbe schlagen und womöglich bald auch versuchen wird, daraus Geld zu machen, war eigentlich schon seit Öffnung des Kanals klar. Soweit auch nichts Ungewöhnliches oder Verwerfliches. Was allerdings Samstagabend auf Kollegahs Instagram-Profil für den 14. September angekündigt wurde, hielt ich zunächst für einen Scherz: Kollegahs Tipps zur Festigung einer Alpha-Persönlichkeit und das Know-How des Verkaufstrainers Dirk Kreuter verschmelzen zur AlphaOffensive, einem zehnstündigen Event in der Kölner Lanxess Arena, die 18000 Zuschauer fasst.  Angesichts der riesigen Zuschauerkapazität sollte man nun also meinen, dass Ticketpreise sich in einem moderaten Rahmen bewegen. Schaut man sich aber auf der Website des Events das bisherige Repertoire an Karten an, schwärmt man fast schon wieder von den Hochzeiten der Deluxebox, die den Rapfan nur um zweistellige Beträge erleichtert hat.

So schlägt das Alpha Extrem-Ticket (ja, so heißt es wirklich) mit 2500€ zu buche. Wer aber denkt, er wird hier abgezockt, der irrt. Denn der Boss und Kreuter haben sich nicht lumpen lassen, den Ursprungspreis von 7500€ zu dritteln. Und die Stückzahl ist – wie bei unserer geliebten Deluxebox – mal wieder streng limitiert. Diese Teleshopping-ähnlichen Verkaufsstrategien kann man den beiden aber bestimmt verzeihen, solange man für sein Geld auch etwas geboten bekommt. Und jetzt sollten sich alle Fans der Persönlichkeitsentwicklung gut festhalten: Im Vergleich zum momentan billigsten VIP-Ticket (195€) erhält man als zahlungskräftiger Extrem-Alpha: Zugang zur After-Show-Party, Snacks, Fotos und Autogramme im Backstage und ein Mittag- und Abendessen mit Kollegah und Kreuter an einem Tisch. Sprich: Ganze 2305€ werden hier nicht für Know-How verlangt, sondern für die bloße Nähe zu seinen Vorbildern (Quelle). Und das von Menschen, die einem den eigenen Lifestyle durch ihr Geld erst ermöglicht haben. Besonders skurril wirkt hierbei noch, dass Kollegah sich in Vlogs für Passanten immer bereit für Fotos oder einen Plausch zeigt. Die teure Ware Nähe wurde also schon mehrfach nebenbei gratis verscherbelt.

Und an diesem Punkt wird einem unmissverständlich klar, dass Dirk Kreuter wirklich ein wahres Verkaufsgenie sein muss. Denn bringen er und Kollegah bis September auch nur wenige hundert der verschiedenen Tickets zwischen 195€ und 2500€ an den Mann, dann haben sie in jeder Hinsicht bewiesen, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld machen zu können. Es scheint, als verfolge das ganze Event ein simples Prinzip: Kollegah bringt die Zuschauer und Dirk Kreuter das Know-How, um so ein Seminar überhaupt abzuhalten. Am Ende werden die Einnahmen geteilt. Ein klassisches Affiliate-Prinzip also. Ob die zahlungskräftigen Fans dann aber auch etwas davon haben, kann man am Ende schwer beurteilen. Denn was genau bringt Kollegah mit außer Reichweite? Klar, ein Bestseller-Motivationsbuch und schöne Phrasen auf einem Youtube-Kanal. Aber ob sein Erfolg im Business immer so geplant war und genug Wissen für zehn Stunden Seminar abwirft, sollte jeder Interessierte selbst überlegen. Dass Kollegah hier mit seiner Reichweite vor allem Jugendliche und sehr junge Erwachsene anzieht (oder abzieht?) und seine bloße Nähe für hunderte bis tausende Euro verkauft, setzt dem Deutschrap-Kommerz für dieses Jahr die Krone auf. Aber was weiß ich schon, so ganz ohne Porsche Cayman oder das Alpha-Mindset.

 

Bildquelle: „Pressefoto Kollegahs (2015)“ by Selfmade Records is licensed under CC BY 2.0

Geschrieben von
Matthias
Kommentare

Kommentare
  • #FELIXBLUME #EHRENMANN
    #OPFER Wer sowas verfasst, es gibt Menschen, die leben nur noch, bzw halten sich über Wasser, durch die positive Energie über sein neuen channel rüber bringt, er versucht jedem der nix is oder hat Ziele zu setzen, sein sie noch so klein, Hauptsache man geht Schritt für Schritt nach vor, und versinkt nicht weiter in selbsrmitleid, er will uns alphas einfach helfen. Sicher wird vielleicht 1% der alphas mal fett Geld haben, aber das is ja auch eine seiner messages, das Geld nicht alles ist

  • Die Halle wird voll sein. Vielleicht nicht ausverkauft aber definitiv voll. Alleine Dirk Kreuter kriegt seine Hallen fast immer voll bis ausverkauft. Beispielsweise bei seiner Vertriebsoffensive.

    Prozentual werden von Kollegahs Fans auch viele dort sein. Der Preis der normalen Tickets werden ja noch günstiger.

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .