24. November 2020
Suche
Ufo361, Shindy & Co: Die dreistesten Promomoves im Deutschrap
ufo361 live

Ufo361, Shindy & Co: Die dreistesten Promomoves im Deutschrap

Fotoquelle: Arne Müseler / arne-mueseler.com / CC-BY-SA-3.0
 

Ufo361 – „Das letzte Album“ inklusive Beerdigungs-Konzert

Wir alle kennen die Ankündigungen von deutschen Rappern, dass das kommende Album das letzte seiner Karriere sei. Mittlerweile ist das schon beinahe eine der unglaubwürdigsten Aussagen geworden, die ein Rapper nur bringen kann, denn wir alle wissen, was nur zwölf Monate später passiert: Das große Comeback-Album, die große Comeback-Tour und das große Comback-Merch. So müde wir eigentlich schon von dem Promomove sind, hat Ufo361 dem Ganzen noch ein neues Level gegeben: Neben dem mobilisieren der Fans unbedingt das letzte Album zu kaufen gab es sogar eine Art Abschiedstournee inklusive Begräbnis auf der letzten Show. Was nur wenige MONATE(!) danach passierte brauche ich vermutlich nicht mehr ausführen.

Shindy – Dreiste Abzocke der Fans

Boxen sind im Deutschrap nur selten ein gutes Geschäft – zumindest für die Fans. Zu einem schlappen Aufpreis von 25 Euro bekommst du eines der billigsten Shirts bedruckt, ein Poster und 4 Sticker dazu. Dass man es trotzdem noch schafft, generell diese bereits dreisten Inhalte zu überbieten hat Deutschrap zum Release von Shindys Album Dreams für einige Zeit beschäftigt. Der Käufer wurde in vielen Videoansagen dazu angehalten, unbedingt die STRENG LIMITIERTE(!) Box zu kaufen, ohne den Inhalt vor Release zu verraten. Dieser wurde im Wochentakt als eines der hochwertigsten Textilprodukte in einer Box jemals angepriesen. Nachdem also alle fast 50 Euro für die Box im Vertrauen ausgaben versteckte sich dahinter einer der größten Enttäuschungen überhaupt, denn der beigelegte Rucksack war so billig, dass der vermutlich vom bloßen Tragen von einem Buch kaputt gehen sollte.

1 2 3
Geschrieben von
kollin
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .