5. Juli 2020
Suche
Ufo361, Shindy & Co: Die dreistesten Promomoves im Deutschrap
ufo361 live

Ufo361, Shindy & Co: Die dreistesten Promomoves im Deutschrap

Fotoquelle: Arne Müseler / arne-mueseler.com / CC-BY-SA-3.0
 

Leere Versprechungen um Käufer zu motivieren

Für viele Fans ist es eines der größten Wünsche, ihren Lieblings-Rapper auch mal persönlich zu treffen. Zwar gibt es die Möglichkeit, eine Tour zu besuchen, doch persönlich ist das Ganze nicht. Passend dazu wurden bereits „Wohnzimmer-Konzerte“ in einer Deutschrap-Box verlost, welche aber nie stattfanden. Fans werden durch solche Gewinnspiele zum Kauf angeregt aber werden im Endeffekt nur dreist getäuscht und abgezockt. Als wäre das reine Konzept der Deluxe-Box, wo man für 30 Euro Aufpreis ein Fruit of the Loom Shirt und Sticker bekommt, nicht schon abzocke genug, wurde damit die Dreistigkeit nochmal auf ein neues Level gebracht.

Promobeef

In der Kategorie könnte man vermutlich allerhand Beispiele nennen, doch eines ist aktueller denn je: Kurz vor Ankündigung des Albums „Maximum 3“ von Summer Cem und KC Rebell entfolgten sich beide gegenseitig, machten Videoansagen, dass Album wird nicht erscheinen und es gäbe einiges „hinter den Kulissen“, was nicht passt. Zack, nur eine Woche später wurde das Album angekündigt.

1 2 3
Geschrieben von
kollin
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .