5. Juli 2020
Suche
Lines, die wir zu lange nicht verstanden haben (Fler, Favorite, MC Bogy uvm.)

Lines, die wir zu lange nicht verstanden haben (Fler, Favorite, MC Bogy uvm.)

 

Ich hab immer das letzte Wort wie ein Backup

Favorite – Mittelfinger Hoch

Ihr fragt gerade: Was gibts an der Line nicht zu verstehen? Ganz einfach: Das Wort „Backup“. Favorite spricht es in dem Song so undeutlich aus, dass eine ganze Generation von Rapfans darüber rätselte, warum der Bäcker das letzte Wort hat. Heute sind wir schlauer.

Denn meine Worte sind krebserregend wie Shrimps

Kool Savas – Matrix

Der Klassiker. Savas hat die Line auf Twitter selbst erklärt. Seiner Aussage nach werden Krebse beim Anblick von Shrimps erregt, da sie sich von ihnen ernähren. Laut Wikipedia ernähren sich Krebse von allem, was in ihren Mund passt, unter anderem auch von schlafenden Fischen. Meine Worte sind krebserregend wie schlafende Fische… Nicht so cool.

Der kleine Mann hier schneidet Seite 3 Oben 12

Vega – Outro

Vermutlich ein Einzelschicksal, aber bei der Zeile kam mir lange Zeit keine Frisur in den Sinn. Ich dachte an das verschneiden von Drogen, an Todesanzeigen auf der dritten Seite einer Zeitung, aber nicht an einen Haarschnitt. Heute kann ich mir beim besten Willen nicht mehr erklären warum das so war.

Im Ghetto kennt mich jeder – Elektrofensterheber

Fler auf gefühlt jedem zweiten Album mal

Bis heute weiß ich es nicht sicher, aber hier mein Erklärungsversuch (also abgesehen davon, dass der Reim fett ist): Erstmals wurde die Line 2003 gerappt, damals waren Elektrofensterheber noch selten und wer frische Luft in seinem Auto haben wollte, musste in der Regel kurbeln. Da war ein Sportwagen mit Elektrofensterheber vor allem in sozial schwächeren Gegenden ein absolutes Highlight. Warum Fler die Zeile allerdings heutzutage – wo jeder 5 Jahre alte Mittelklassewagen über solche Fensterheber verfügt – immer noch rappt, verstehe ich nicht.

Meine Akte ist so fett, wie der Arsch von Katy Nightmare

MC Bogy – Faust hoch

Ich hab Katy Nightmare bei Google eingetippt als ginge es um mein Leben, aber ohne Erfolg. Bis der geschätzte Crystal F mich vor einigen Monaten erlöste: Katy Nightmare ist nicht, wie ich erwartet hatte, eine Pornodarstellerin, sondern eine Rapperin, die einst in Royal-Bunker-Kreisen unterwegs war. Fragt man sich warum eine Google Suche nichts bringt, so liegt es an der Schreibweise: Catee Nightmare… darauf muss man auch erst mal kommen.

 

Kommentare

Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .