Seite auswählen

Odd John

Was für ein Vibe: Irgendwo zwischen entspannten, modernen Sounds, Autotune und eingängigen Melodien. Der Kerl weiß definitiv, wo er hinwill und wie er klingen mag. Hier und da fehlt es definitiv noch an einem Feinschliff, an besseren Aufnahmen oder besseren, bzw. maßgeschneiderten Beats. Das ist allerdings Meckern auf hohem Niveau. Das Grundgerüst steht und wirkt bereits von Song zu Song ausgereifter. Wenn der Kerl in ein paar Jahren nicht irgendwo gesigned ist (auf, Chimperator), weiß ich auch nicht weiter. Definitiv mein Geheimtipp Nummer 1.

 

DRNKN

Trap Newcomer gibt es derzeit wie Sand am Meer. DRNKN schafft es aber dennoch, sich von dem Durchschnitts-Newcomer abzusetzen und wird meiner Meinung nach in seinem Schaffen stark unterschätzt: Auf mehreren EPs und Songs hat er bereits sein hohes Niveau unter Beweis gestellt, der Sound geht salopp gesagt einfach komplett in die Fresse und ist ein sehr guter Vorgeschmack auf das kommende Tape „OMG“, welches vermutlich noch in diesem Jahr erscheinen wird. Sofern dann auch mal gute Videos kommen, sollte sich das mit der Aufmerksamkeit hoffentlich auch einpendeln. Hört den Jungen, damit wir diese Trapbanger bald auf vollen Clubshows hören dürfen!

 

MEHNERMOOS

Mit Rückendeckung von u.a 257ers (die auch auf dem kommenden Album vertreten sind) und Pedaz feiern die Frankfurter Newcomer derzeit ihre ersten Erfolge. Ja, die beiden wirken beim ersten Hören wie alle Newcomer im Trapbereich, hört man aber mal mehrere Tracks der Rapper, zeigt sich so langsam das Potential. Der Sound und der Vibe stimmt, wenn textlich noch eine Schippe drauf gelegt wird, können wir in Zukunft einiges erwarten.

 

FALK

Ein Mix aus Boombap und melancholischen Trap-Sounds: Falk sollte allen, die an Battlerap interessiert sind, definitiv schon ein Begriff sein. Wer schon mal ein paar Tracks von ihm gehört hat, wird auch schnell merken, dass der Kerl noch viel mehr kann, als nur Mütter zu beleidigen. Nachdem er im Sommer seine „Im Affekt“ EP veröffentlichte, soll es bald schon mit dem Album weitergehen. Der Song „Nuffin“ ist auf jeden Fall schon mal ein guter Vorgeschmack auf kommende Werke.