26. Mai 2019
Suche
Heckmeck Geschichtsstunde: 5 mal, dass aus “The Next Big Thing” doch nichts wurde
Teilen

Heckmeck Geschichtsstunde: 5 mal, dass aus “The Next Big Thing” doch nichts wurde

 
Summary:

Alle paar Monate zerrt ein bereits etablierter Rapper seine Entdeckung hervor und präsentiert den jungen und vor Selbstbewusstsein überquellenden Rapper stolz mit den Worten “der Junge wird in den nächsten Jahren die Szene verändern”. Manchmal ist da ja auch etwas dran, aber in vielen Fällen bleibt das vermeintliche Wunderkind in der Mittelmäßigkeit und gerät häufig genau so schnell in Vergessenheit, wie es gekommen ist. Hier einige Beispiele.

Timeless

Als er 2011 beim damals neu gegründeten Label Freunde von Niemand präsentiert wurde, konnte der junge Mann bereits auf eine Zusammenarbeit mit Eko Fresh und einen Sieg beim (heute völlig irrelevanten) Yavido-Contest zurückblicken. Von Labelboss Vega und Manager Hadi El-Dor wurden Timeless in sämtlichen Interviews riesiges Talent bescheinigt und man muss neidlos anerkennen, dass er dieses aus technischer Sicht auch auf seinen Songs zeigte. Ein großer Teil der Szene wartete gespannt auf das Album des Rappers, welches mit einem der wohl hässlichsten Cover aller Zeiten ausgestattet wurde und nicht den gewünschten kommerziellen Erfolg erreichte. Timeless blieb seinem Rapperdasein treu und bringt bis heute regelmäßigen Output. Den Traum vom riesigen Erfolg dürfte er allerdings schon aufgegeben haben.

1 2 3 4 5
Teilen
Kommentare