27. Juli 2021
Suche
Heckmeck.TV Awards 2018: Die Gewinner

Heckmeck.TV Awards 2018: Die Gewinner

Fotoquelle:
 

Dinge, die 2018 hätten passieren sollen und doch nicht passiert sind

Platz 3: Disstracks, die unter 15 Minuten gehen

Platz 2: Ein Ende der Debatte darüber, warum so wenige Frauen rappen, während Eunique, Schwesta Ewa, Nura, Juju und Haiyti einen Erfolg um den anderen feiern

Platz 1: Die kollektive Entscheidung der Fans, dass wir jetzt alle genug Afrotrap gehört haben

Was hätte 2018 nicht für ein wundervolles Jahr werden können… dafür hätte es nur ein paar Dinge gebraucht, die leider nicht eingetreten sind. Auch dieses Jahr gab es wieder unnötig lange Disstracks und mehr als genug Feminismusdebatten, in denen eine Partei konsequent leugnete, dass Rap eine Männerdomäne ist und die andere Partei ignorierte, dass es sehr wohl einige erfolgreiche Frauen gibt. Dennoch wünscht sich die Mehrheit der Fans scheinbar ein Ende der Afrotrap-Welle. Kleiner Tipp: HÖRT AUF DAS ZEUG ZU HÖREN, DANN MACHEN SIE ES AUCH NICHT MEHR!

1 2 3 4 5 6 7 8 9
Geschrieben von
kollin
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .