27. Juli 2021
Suche
Kollegah, Azet & Co. – Skurrile Challenges von Deutschrappern

Kollegah, Azet & Co. – Skurrile Challenges von Deutschrappern

 
Summary:

Dass sich in Deutschrap, vor allem vor Zeiten von boomenden Streamingdiensten, einige Schauplätze weit neben der Musik auftaten, ist sicherlich kein Geheimnis. Dass es unseren Lieblingskünstlern bei dem, was sie tun auch oft auch daran liegt, sich vor anderen zu beweisen und ihr Können zu zeigen wohl genauso wenig. Nicht verwunderlich also, dass sich Deutschrapper einigen denkwürdigen Challenges unterzogen haben, um uns zu unterhalten – oder vielleicht auch einfach nur, um zu zeigen, was für ein toller Hecht man ist:

Koree – Release Day

Produzent (und Gelegenheits-Rapper) Koree lieferte uns 2014 eine Challenge, die deutlich geplanter und seriöser war: Im Doku-Format „Release Day“ gaben er und sein Team um Alexis Troy und Kingsize sich eine Frist von 12 Wochen, um ein Album zu produzieren, auf dem der Dürener Produzent selber zum Rapper wird. Ein musikalischer Hochgenuss wurde das Album „#UDED“ unter diesen Bedingungen trotz Features von etablierten Rappern wie RAF Camora, Kollegah oder Snaga natürlich nicht – darum ging es wohl aber auch in erster Linie nicht. Viel eher bot das ganze Projekt Mehrwert über die Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte eines Releases. Die für eine derartige Videoreihe vielen Klicks zeigen in jedem Fall, dass großes Interesse am Projekt bestand. Etwa ein Jahr später erwartete Fans dann ein zweiter Teil sowie ein zweites Album.

1 2 3 4 5
Geschrieben von
Matthias
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .