24. Mai 2024
Suche
Kollegah, Sun Diego & Halunkenbande: Enttäuschende Sampler im Deutschrap
Albumcover Chronik 3 - Selfmade Records

Kollegah, Sun Diego & Halunkenbande: Enttäuschende Sampler im Deutschrap

Summary:

Mittlerweile eher unüblich, vor einigen Jahren aber kaum aus der Szene wegzudenken: Sampler. Damals vor allem als Prestige-Objekt und Anpreisung des eigenen Labels frei nach dem Motto „Wir sind die besten“, gibt es Sampler heutzutage eher selten. Während mit den ersten Chronik-Teilen oder den Aggro-Ansagen noch heute bekannte Klassiker entstanden sind gibt es auch einige Negativ-Beispiele von Samplern, die wir in diesem Artikel besprechen.

Chronik 3

Die Kluft zwischen den Erwartungen, die die Deutschrap- und Selfmade-Fans an diesem Album hatten und dem, was am Ende bei herausgekommen ist hätte kaum größer sein können. Das Line-Up liest sich auf dem Papier nicht schlecht, doch das Album klingt im Endeffekt genau so, wie es auch produziert wurde und verglichen mit den alten Samplern, wo Kollegah und Favorite noch zusammen durch das Ganze Land gereist sind, hört man einfach raus, dass die Jungs keinen Tag zusammen im Studio waren. Vermutlich wurden einfach ein Paar Soundfiles hin und her geschickt, jeder war ein-zwei Tage im Studio und fertig. Die einzelnen Künstler harmonieren nur selten auf den Tracks und im Endeffekt ist ein Part von SSIO mit das Beste auf dem ganzen Release. Vermutlich wollte man einfach noch mal die Kollegah-Cashcow melken, denn das Album kam nur ein Jahr nach seinem wohl erfolgreichsten Werk. Irgendwie auch ein witziger Fakt, dass man sich vor vier Jahren noch als das erfolgreichste Label verkauft hat und mittlerweile eigentlich nur noch 257ers Alben veröffentlicht.

1 2 3 4 5
TeilenFacebookX
Geschrieben von
kollin
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .