13. November 2019
Suche
Sido, Prinz Pi, Massiv & Co: Berliner-Rap bevor alle Rapper nach Berlin kamen

Sido, Prinz Pi, Massiv & Co: Berliner-Rap bevor alle Rapper nach Berlin kamen

 
Summary:

Heute sind sie alle Berliner. Anfang des Jahrtausends waren Stuttgart, Hamburg, München und Frankfurt die Places to be für aufstrebende Rapper. Die Szene in Berlin war etwas Eigenes. Eigener Sound, eigene Mentalität, eigene Regeln. Niemand hätte erwartet, dass die Bundeshauptstadt jemals zur Raphauptstadt werden könnte.

Massiv

Massiv veränderte die Szene wie nur wenige andere Rapper es jemals taten. In jungen Jahren zog er von Pirmasens nach Berlin-Wedding um eine Karriere als Straßenrapper zu starten. Vor ihm gab es im Deutschrap kaum Hinweise auf die arabische Kultur und nach ihm fühlte sich plötzlich jeder Türsteher zum MC berufen. Natürlich entstand dadurch relativ viel Musik, die eher im unteren Qualitätssegment anzusiedeln ist. Ob allerdings heutige Szenegrößen wie die Frankfurter Azzlacks ohne Massivs Vorarbeit so groß hätten werden können ist fraglich. Auf sein Konto gehen 13 Alben in 13 Jahren und seit seiner Rolle in 4 Blocks kennen ihn nun auch noch die Serienfans des Landes, die nichts mit Rap am Hut haben. Solide Karriere jedenfalls.

1 2 3 4 5

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .