24. September 2019
Suche
Heckmeck Geschichtsstunde: Was machen die Aggro Berlin Signings heute?

Heckmeck Geschichtsstunde: Was machen die Aggro Berlin Signings heute?

Fotoquelle: Aggro Berlin Ansage 5 Cover - Aggro Berlin, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17006794
 
Summary:

Ziemlich Genau 10 Jahre sind vergangen, seit das einst erfolgreichste Deutschraplabel seine Pforten schloss. Aggro Berlin machte nicht nur Deutschrap wieder groß, sondern formte auch einige der schillerndsten Persönlichkeiten innerhalb des Genres. Ob man sich nun noch erinnert, wie jedes Jahr ein neuer Labelsampler in die Läden kam, oder ob man nur noch im Hinterkopf gespeichert hat, dass es doch mal ein Sido-Album mit diesem Titel gab. Der Name Aggro Berlin und das Sägeblattlogo sind jedem Rapfan ein Begriff. Aber was machen die Labelmember heute?

Tony D

Besser bekannt als „Typ mit dem Schlagring“ aus einem der erfolgreichsten Sido-Videos wurde mit der Ansage 5 groß in Szene gesetzt und erstmals einem breiten Publikum präsentiert. Der große Erfolg blieb aufgrund der eigenwilligen Stimme und des gewöhnungsbedürftigen Stils, der eher in Richtung Crunk ging, zwar aus, aber dennoch erinnern sich viele Rapfans bis heute an ihn. Nach dem Ende von Aggro ging Tony D dort hin wo er her kam und unterschrieb bei Sektenmuzik, wo 2009 auch sein Album „Für die Gegnaz!“ erschien. Es folgte ein Indizierungsverfahren und ein scheinbares Karriereende, bis zum Film Blutzbrüdaz, wo Tony in der Rolle eines DJs immer wieder am Rande auftauchte. Danach gab es von seiner Seite noch einige Gastbeiträge auf Releases seiner ehemaligen Weggefährten, aber keine Soloprojekte mehr. Diversen Aussagen seiner Bekannten nach soll er auch zum Weinkenner avanciert sein: Tony D nippt an einem Château Angelus Jahrgang 2014 – eine Vorstellung, die mich irgendwie glücklich macht.

 

1 2 3 4 5 6 7
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned invalid data.