Sido

Eines der Zugpferde im Hause Aggro und bis zum bitteren Ende an Bord. Mit dem Weihnachtssong öffnete er eine Tür und mit „Mein Block“ riss er gleich die gesamte Wand ein, durch die seine Labelkollegen dann gemütlich durchspazierten. Heute ist Sido einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands, verkauft große Konzerthallen aus, chartet regelmäßig auf der 1 und räumt Auszeichnung um Auszeichnung ab. Dabei versucht er immer den Drahtseilakt zwischen Ghettojunge und A-Promi zu meistern, rutscht aber immer wieder in eine der beiden Richtungen ab: Zum Beispiel, als er Juror einer Talentshow im österreichischen Hauptabendfernsehen wurde und man ihm sämtliche Streetcredibility absprach, er aber nur wenige Wochen später, in eben jener Fernsehshow einen Moderator verprügelte. Sido ist aus der Medienlandschaft kaum wegzudenken und wird auch noch in 20 Jahren ein Name sein, den man in einem Atemzug mit Aggro Berlin nennen muss, wenn es um die Deutschrapgeschichte geht.