Bushido

Bushido verließ Aggro Berlin bereits im Sommer des Jahres 2004, gründete EGJ und signte sich einmal quer durch Deutschland. Wie es aktuell um den 3-fachen Platinrapper steht ist nur schwer zu beurteilen, da seine öffentliche Wahrnehmung beinahe monatlich über den Haufen geworfen wird. Was man aber stand heute sagen kann ist, dass er nach Streitereien mit so ziemlich allen bisherigen Weggefährten wohl relativ alleine da stehen könnte. Aber niemand wurde so oft totgesagt wie Bushido und daher würde ein erneutes Aufblühen nur die Wenigsten wirklich überraschen.