25. August 2019
Suche
Heckmeck Geschichtsstunde: Was machen die Aggro Berlin Signings heute?

Heckmeck Geschichtsstunde: Was machen die Aggro Berlin Signings heute?

Fotoquelle: Aggro Berlin Ansage 5 Cover - Aggro Berlin, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17006794
 
Summary:

Ziemlich Genau 10 Jahre sind vergangen, seit das einst erfolgreichste Deutschraplabel seine Pforten schloss. Aggro Berlin machte nicht nur Deutschrap wieder groß, sondern formte auch einige der schillerndsten Persönlichkeiten innerhalb des Genres. Ob man sich nun noch erinnert, wie jedes Jahr ein neuer Labelsampler in die Läden kam, oder ob man nur noch im Hinterkopf gespeichert hat, dass es doch mal ein Sido-Album mit diesem Titel gab. Der Name Aggro Berlin und das Sägeblattlogo sind jedem Rapfan ein Begriff. Aber was machen die Labelmember heute?

Bushido

Bushido verließ Aggro Berlin bereits im Sommer des Jahres 2004, gründete EGJ und signte sich einmal quer durch Deutschland. Wie es aktuell um den 3-fachen Platinrapper steht ist nur schwer zu beurteilen, da seine öffentliche Wahrnehmung beinahe monatlich über den Haufen geworfen wird. Was man aber stand heute sagen kann ist, dass er nach Streitereien mit so ziemlich allen bisherigen Weggefährten wohl relativ alleine da stehen könnte. Aber niemand wurde so oft totgesagt wie Bushido und daher würde ein erneutes Aufblühen nur die Wenigsten wirklich überraschen.

1 2 3 4 5 6 7
Kommentare

Follow @heckmeck_tv

Instagram has returned invalid data.